NEWS 12/2018

Identifikationen von vermeintlichen UFOs

 

Als Laienforscher können sich im Prinzip alle UFO-Forschungsvereine sehen, solange das leider immer noch medial umstrittene UFO-Phänomen keine wissenschaftliche Akzeptanz genießt. Es liegt somit an jedem Einzelnen ergebnisoffen sich dem Phänomen zu widmen und es ernsthaft zu untersuchen. Auf der einen Seite stehen die großen Fälle von Robert Sallas, dem "Rendlesham Forrest Incident" und der Belgischen UFO-Welle. Auf der anderen Seite steht der Alltag eines UFO-Forschers, der unter Anderem auch Fotomaterial vorgelegt bekommt, dem keine eigentliche Sichtung zugrunde liegt und der „Fotograf“ eine Erklärung möchte.

Das bekannteste Motiv, das den Klassiker UFO-Fake-Fotos aufzeigt stellt eindeutig das Foto der vermeintlichen UFOs über dem Weissen Haus in Washington DC. dar. Im Juli 1952 kam es tatsächlich zu mehreren Sichtungen über dem Bundesstaat Washington in den USA. Doch das „nachgeschobene“ Foto ist eindeutig eine Linsenreflexion der eigentlichen Beleuchtung des Weissen Hauses. Der UFO-Forscher Vincente Ballester Olmos hatte es als Erster entlarvt und auch Dr. Bruce Maccabee formulierte in seiner Zusammenfassung im Jahre 1976 Folgendes:

 

"This picture which shows the Capitol dome and lights at the left side is, I believe, just a fraction of the total picture which shows the whole Capitol building, parking lot lights in front of it and numerous "UFO" lights in the sky at both the left and right sides of the dome. Colman von Kevicsky, years ago, showed the "UFO" light images were actually lens "flares"....reflections within the lens of the bright streetlights and parking lot lights in front of the Capitol.“

 

Ein engagierter und interessierter Freund der DEGUFO Österreich macht immer wieder Fotos auf seinen Reisen und hat uns folgende zwei Fotos zukommen lassen.

 

Hier sehen wir erneut die Aufnahme einer klassischen Linsenreflexion über dem Toplitzsee am 03.09.2000.

 

Bei diesem Foto handelt es sich um ein willkürlich und spontan geschossenes, das am  02.06.2018 in Angern / Österreich gemacht wurde. Es handelt sich hierbei womöglich um ein Insekt.

 

Diesen beiden Fotos liegen keinerlei Sichtungen zugrunde. Es sind willkürlich entstandene Fotoaufnahmen die zwei Identifikationen aufweisen: eine Linsenreflexion sowie ein Insekt.

 

Die Sichtung von Washington hingegen wird wohl noch lange ein Rätsel bleiben