NEWS 05/2016

Die E.B.E. - Problematik

 

E.B.E. Steht für "extraterrestrische, biologische Entität“. Der Begriff ist uns seit dem angeblichen „Roswell-Crash“ allen ein Begriff. Es geht um ein organisches Wesen, daß von einem anderen Stern stammt und hier untersucht wird. Ohne auf den Roswell-Fall aber nun näher eingehen zu wollen, ist es für die DEGUFO-Österreich wichtig, den Begriff nocheinmal genau zu definieren.

 

E.B.E.:

 

Extraterrestrisch

 

Das Internet-Lexikon gibt zu dem Begriff folgende Definition ab: "Extraterrestrisch (von lateinisch extra ‚außerhalb‘ und terra ‚Erde‘) bezeichnet – als Abgrenzung zu terrestrisch – außerirdisch. Das ganze Universum mit Ausnahme der Erde samt ihrer Atmosphäre ist damit extraterrestrisch.“ Somit wissen wir zumindest, daß es sich um etwas handeln muß, was den Ursprung nicht auf diesem Planeten inne hat.

 

Biologisch

 

Dieses Adjektiv bezieht sich auf die Naturwissenschaft der Biologie und wird ursprünglich als die "Lehre vom Leben“ bezeichnet. Gut so. Also, da soll etwas sein, das 1.) nicht von der Erde kommt und 2.) es lebt!

 

Entität

 

Auch hier gibt das Online-Lexikon Wikipedia erfolgreich Aufschluss:

 

Entität (mittellateinisch entitas, zu spätlateinisch ens ‚seiend‘, ‚Ding‘)ist in der Philosophie ein Grundbegriff der Ontologie, der in zwei Bedeutungen verwendet wird:

 

  • Zum einen bezeichnet er etwas, das existiert, ein Seiendes, einen konkreten oder abstrakten Gegenstand. In diesem Sinn wird der Begriff der Entität in der Regel als Sammelbegriff verwendet, um so unterschiedliche Gegenstände wie Dinge, Eigenschaften, Relationen, Sachverhalte oder Ereignisse auf einmal anzusprechen. Dies ist die im zeitgenössischen Sprachgebrauch gängige Verwendung.
  • Zum anderen kann er auch für das Wesen eines Gegenstandes stehen im Sinne eines für das Dasein des Gegenstands und seiner Identität notwendigen Elements. In dieser Hinsicht ist Entität dem klassischen Substanzbegriff sinnverwandt.

 

Nun wissen wir 1.) es kommt nicht von der Erde, 2.) es lebt. und 3.) es ist (wirklich!). Nun unsere bescheidene Frage in die Welt hinaus: WO? WER? WANN? WIE? WAS? WOHIN?

 

UFO-Forschungsvereine, wie die DEGUFO in Österreich werden laufend mit Begriffen versorgt, die einem jeglichen wissenschaftlichen Zugang entbehren. Auch wird immer wieder von den sogenannten E.B.E.´s gesprochen. Allerdings ohne jeglichen Nachweis! Ohne, daß jemals ein Punkt 3.) beispielsweise wirklich definiert wurde! 

 

Wenn es tatsächlich „ist“ wo ist es? Kann man „ES“ interviewen? Warum zeigt sich „ES“ nicht klar und meist nur über sogenannte „Channelings“. Bei allem gebührenden Respekt für Interessengemeinschaften der verschiedensten Natur: Bitte um sorgfältigere Wortwahl! "Extraterrestrische, biologische Entitäten“ sind erst dann „Extraterrestrische, biologische Entitäten“, wenn ihnen genau diese Eigenschaften (geschweige der tatsächlichen Präsenz) auch wirklich nachgewiesen wurden.

 

In diesem Sinne: wachsam bleiben, den Himmel beobachten, und nich jeden Stern melden ;-)

 

Die DEGUFO-Österreich