NEWS 09/2014

Fall A-20140814 A

 

UFO-Nahbegegnung südlich von Wien

Hin und wieder finden auch in Österreich besonders spannende UFO-Sichtungen statt. Im vorliegenden Fall vom 14. August 2014 wird eine Nahbegegnung behandelt, welche sich auf einer DIstanz von ca. 150 Meter abgespielt hat. Eine ganze Familie wurde Zeuge eines ganz seltsamen Himmelsschauspiels, worauf die gängige Lerhmeinung keine Antwort hat. Was hat dieses Objekt zum Bewegen gebracht? Wer manövriert es? Warum dort? Fragen über Fragen, wenn man genauer hinsieht. Lassen wir die SIchtungszeugen direkt sprechen:

"Als unser Hund plötzlich sehr unruhig wurde blickte ich aus dem Fenster und konnte ein sehr großes, leuchtendes Objekt über unserem Grundstück sehen. Es hatte mehrere Lichter, ca. 7-9 Stück und diese leuchteten bläulich und wenn sie das Objekt abgrenzten muss es rund gewesen sein. Es nieselte draußen, war aber nicht laut, doch das Flugobjekt gab kein Geräusch von sich. Wir, also meine Frau, unsere beiden Söhne und ich konnten es etwa eine Stunde lang beobachten wie es sich in einem gleichartigen Bogen immer wieder zwischen meinem Grundstück und dem angrenzenden Wald mit Berg hin und her bewegte. Die Lichter drehten sich nach links, wenn es in die eine Richtung flog und nach rechts, wenn es in die andere flog. Es müsste sich in einer Höhe von etwa 150-200 Metern befunden haben und meiner Einschätzung zufolge muss es einen Durchmesser von ca. 60 Metern gehabt haben. Meine Kinder bekamen Angst, doch ich musste mit dem Hund rausgehen, der schon so nervös war. Draußen war er hingegen wieder ganz ruhig und ignorierte das Objekt. Teilweise stand ich direkt darunter und es bewegte sich über mir gleichartig, wie rhythmisch.

 

Ich selber bin ein Techniker und kann mir nicht erklären, was das sein soll. Laserpointer und Oktocopter können das nicht gewesen sein. Das erkenne ich. Wir haben das Schauspiel ca. 1 Stunde verfolgt und uns dann schlafen gelegt.

 

Nach dieser Sichtung begann ich zu recherchieren und konnte zur gleichen Zeit auch anderswo derartige, aufgenommene Objekte entdecken, die dem sehr ähnlich sind, wie hier nur zwei Tage davor über Houston, oder auch über Edinburgh."

Zur Grösseneinschätzung wurde den Sichtungszeugen der Fragebogen übermittelt und auf Punkt 4.22 verwiesen. Die Sichtungszeugen haben ihren Gartentisch mit einem Durchmesser von einem Meter bei ausgestreckter Hand (Länge 55cm) zur Anwendung gebracht und so die Größe des Objektes definieren können. Ihrer Schätzung zufolge bleiben sie bei einem Durchmesser von 60 Metern.

 

Was war das? Wurden die Zeugen tatsächlich von Besuchern fremder Galaxien aufgesucht, oder war es ein ausgeklügelt organisierter Lausbubenstreich?

 

Wer hat das Objekt am besagten Datum des 14. August 2014 noch gesehen und vielleicht sogar aufnahmen machen können?

 

Über sachdienliche Hinweise freut sich

DEGUFO-Österreich

Skizze © DEGUFO.AT