NEWS 10/2017

Entführungen und Nahkontakte

 
Selbst in der unscheinbaren Alpenrepublik sind Nahkontakte und erschreckende Entführungserlebnisse protokolliert. Bei der UFO-Hotline der DEGUFO-Österreich ging nach einem TV-Bericht über die Arbeit der UFO-Forscher in Österreich einmal eine interessante Meldung ein. Frau Christine  (Name geändert) aus dem Raum Wiener Neustadt war einmal auf dem bekannten Weihnachtsmarkt am Wiener Spittelberg und hatte dort ihr unglaublichstes Erlebnis. Ein grosser, schwarzer Mann soll ihr das Leben gerettet haben, denn er hat sie in letzter Sekunde vor der herannahenden Strassenbahn  weggezerrt. Aber nicht unter der Anwendung von körperlichem, physikalischem Druck, sondern „ganz leicht“ beschreibt die nervöse Erzählerin. Dem nicht genug, konnte sie an dem Mann erkennen, dass er nicht wie die meisten Menschen auch fünft Finger an der Hand  haben, sondern sie zählte sechs.
 
Hatte Frau Christine mit einem Ausserirdischen zu tun, der sie intuitiv sie beschützt hat, weil er die Zukunft kennt? Oder war es gar ein Engel? Was waren Engel? Nicht auch das, was wir heute als „ausserirdisch“ oder „überirdisch“ bezeichnen? Zu ihrem restlosen Erstaunen musste das geschickte Beinahe-Opfer dann noch mitansehen, wie sich dieses „Wesen“ vor ihren Augen völlig dematerialisiert hat. War das die bloße Fantasie einer Frau die sich im Schock befunden hat, oder doch ein wahres Erlebnis?
 
Wer behütet uns vor Gefahren? Ist es Gott, die, Engel? Ja, wer ist Gott? Und wer die Engel? Welche übernatürlichen, uns wohl gesonnenen Gefährten gibt es?

Ausschnitt des Filmplakates E.T. Der Ausserirdische (Steven Spielberg)