NEWS 11/2017

Der blutrote Himmel von Gloggnitz

 

In dem vorliegenden Fall haben wir es mit einem historischen Phänomen zu tun. Dieses soll sich im Jahre 1938 zugetragen haben und ein Artikel aus der Ausgabe vom 09. Mai 1979 der "Kronen Zeitung" schildert den Hergang wie folgt:

 

"Die erste UFO-Sichtung soll 1938 emacht worden sein. Die Chronik berichtet von einer blutigen Erscheinung am Himmel, die sich bewegte und mehrmals wiederkehrte, sodaß am Himmel der Eindruck eines Großbrandes entstand. Im gleichen Jahrgab es auch zwei Erdbebe, bei dem die Gläser in den Kästen zersprangen."

 

Ein Fundstück der Chronik über dem "Posten Gloggnitz".

 

Welch Himmelsschauspiel soll sich hier tatsächlich zugetragen haben? Was war den Menschen so stark in Erinnerung geblieben, dass sie es für Wert befunden haben, in die Chronik der Gloggnitzer Gendarmerie aufzunehmen.

 

Astronomen finden für derlei Beschreibung sicher keine geeignete Antwort.